Fassadensanierung bei Schwebach

Auch diesmal konnten wir zu unserem Werkstattgespräch “Tag der Fassade”mit Kunden und Interessenten ganz konkrete Problemlösungen zeigen und verschiedene Techniken präsentieren.
So bauten wir eine Fassadenbaustelle auf und stellten unsere Werkzeuge und Maschinen dazu.
Ein Thema war die Sockelsanierung. Ein häufiges Problem sind Salzausblühungen im Sockelbereich. Wir konnten hier einen Sockelsanierputz und eine Dichtungsschlämmung zeigen. Hier wird üblicherweise ein Bereich bis 30 cm über dem Boden als Spritzbereich besonders behandelt. Dies konnten wir an verschiedenen Demoplatten sehr gut darstellen.

Ebenso zeigten wir unser Werkzeug, wie einen Durchlaufmischer für Sackwaren.

Ein weiteres Thema war die Risssanierung. Hier zeigten wir am Beispiel einer Fuge, wie diese mit einem Gewebe armiert und verspachtelt wurde. Wir zeigten dies mit zwei Verputzvarianten, wo der grobe Oberputz den Riss überbrücken kann.

Daneben zeigten wir auch eine Wartungsfuge, die mit einem Dichtungsmittel aus Polyurethan ausgefüllt wurde. Wartungsfugen gibt es dort, wo die Spannungen zu groß sind und nicht rissfrei überbrückt werden können. Hier dient die Fuge dem Spannungsausgleich. Die Fuge muss das Ausdehnen und Zusammenziehen ausgleichen und gleichzeitig den Eintritt von Wasser vermeiden.

Jetzt schon vormerkten: am 10.11.2018 findet unser Werkstattgespräch zum Thema “Trockenbau & Akustik” statt.

Unser Werkstattgespräch “Tag der Fassade”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz *